Donnerstag, 27. August 2015

Gemütlichkeit zum Essen 〖Mandelschnecken〗

kennst du das? nach den teilweise doch recht exotischen geschmäckern im urlaub, habe ich daheim dann doch mal wieder lust auf was bodenständiges. vor allem, wenn man einen akuten temperatursturz verkraften und einen riesigen wäscheberg bewältigen muss. da hilft kulinarisch nur etwas, das nach gemütlichkeit und zuhause schmeckt (und riecht). hefeteig muss her. mit zimt natürlich (was sonst?). zimtschnecken wären also gut. weil ich trotz aller gemütlichkeit auch mal wieder was neues ausprobieren wollte, wurden es im anlassfall diesmal keine zimtdinger, sondern mandelschnecken. köstlich und äußerst gemütlich. der wäscheberg hat sich aber leider trotzdem nicht schlagartig in luft aufgelöst...


aber ich will nicht jammern, schließlich gehts morgen schon wieder los. diesmal nach israel. es gibt wirklich schlimmere schicksale...
in israel war ich letztes jahr schon einmal und ich war total begeistert. allerdings war das vor dem krieg. ich bin also schon gespannt, wie es diesmal werden wird. wenn dich interessiert, was ich so erlebe - ich werd sicherlich ein paar bilder auf instagram posten. 


wenn ich dann zurück komme und endgültig der arbeitsalltag nach der herrlich langen sommerpause wieder beginnt, werde ich vermutlich eine neue ladung mandelschnecken backen müssen. du weißt schon - allein um die realität des neuerlichen wäschebergs verkraften zu können...


 Mandelschnecken

ca. 12 Stück

200g Mehl
1 Pckg. Trockenhefe
25g Zucker
1 Ei
30g Butter
60ml Milch

Füllung
200g Mandeln
100g Zucker
1/2 TL Zimt
1 EL Rum (muss nicht sein)
5 Tropfen Bittermandelaroma
125ml Milch
25g Butter

etwas brauner Zucker
3 EL Mandelblättchen

Milch erwärmen, Butter darin schmelzen. Mehl, Hefe und Zucker mischen. Ei und Milchmischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig an einem warmen Ort mindestens 30, besser 60 Minuten gehen lassen. Der Teig soll sich etwa verdoppelt haben. 

In der Zwischenzeit die Mandelfülle vorbereiten:
Milch in einem Topf aufkochen. Alle anderen Zutaten einrühren. 

Backrohr auf 180° Umluft vorheizen.
Teig rechteckig ausrollen (etwa auf A4 größe) und mit der Mandelfülle bestreichen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in mindestens 12 Scheiben schneiden. Die Scheibchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und zugedeckt weitere 15-30 Minuten gehen lassen. Mit braunem Zucker und Mandelblättchen bestreuen, leicht andrücken und ca. 15 Minuten backen.



ich bin dann mal wieder beim rucksack packen. und freu mich auf ein neues abenteuer. wenn du zufällig ein paar tolle tipps auf lager hast - ich wäre begeistert, wenn du mir einen kommentar hinterlässt!

Kommentare:

  1. Mmmhhh, die Mandelschnecken sehen total lecker aus! Sind noch welche übrig? ;-)
    Viel Spaß in Israel und liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen einfach toll aus - da hätte ich jetzt auch gerne eine! Viel Spaß in Israel und gute Reise :-) LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super lecker aus. Ich bin ja so oder so ein Hefeschneckenfan.
    Hab einen schönen Urlaub.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmm die sehen köstlich aus. Hefeteig mag ich an sich schon so gerne und "gefüllt" noch viel lieber.

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ein tolles Rezept, danke :)
    Israel is landschaftlich ein tolles Gebiet.. vor allem der Golan ist von der Landschaft her ein Traum, den man erst entdecken muss... oh, und der Markt in Jerusalem, und, und, und... viel Spass wünsch ich Dir!

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte sehen die gut aus und durch Zufall bin ich auch noch auf deinen Blog gestoßen...ein Traum!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmmhhhh....ich habe ja einen totalen Faible für Zimt-, aber auch für Nuss-Schnecken. Ums Nachbacken komme ich also nicht herum ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  8. mhhhh lecker... eine tolle idee für´s wochenende.
    das muss ich mir merken.

    danke für den tip!
    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen