Donnerstag, 8. April 2021

Dinner della casa 〖Ofenkartoffel mit Dip〗


kürzlich habe ich gelesen, dass der pro kopf verbrauch von kartoffeln in der EU im jahresschnitt bei 71kg liegt. für mich unvorstellbar, weil ich erdäpfel nicht so gerne mag, als dass ich jemals 71kg im jahr schaffen könnte. total irre ist aber, dass in lettland gar 123kg kartoffeln pro kopf und jahr verzehrt werden. quasi jeden dritten tag ein kilo. ich bin ehrlich froh, dass wir unseren speiseplan etwas abwechslungsreicher gestalten können. was ich aber total gerne mag, sind ofenkartoffeln. klingt jetzt gar nicht mal so aufregend, schmeckt aber richtig gut. ich mags am liebsten als eine art buffet serviert. dann können sich alle am tisch selbst bedienen. das finde ich einfach gesellig und gemütlich, deshalb liebe ich diese art von essen.



mein geheimtipp für die richtig knusprige haut der ofenkartoffel ist übrigens butter. durch das einpinseln mit butter wird die haut der kartoffel perfekt und kann wunderbar mitgegessen werden. vor dem backen musst du sie natürlich sauber schrubben, eh klar.



 

Ofenkartoffeln mit Dip


(2 Portionen)

1-2 Bio Ofenkartoffeln pro Person, je nach Größe und Hunger

2 EL Butter

250g Hackfleisch (Rind)

1 Zwiebel, gewürfelt

2 EL Tomatenmark

1 EL Paprikapulver edelsüß

150g geriebener Käse

250g Sauerrahm

125g Crème fraîche

2 TL Currypulver

Petersilie

Schnittlauch

2 hartgekochte Eier

Salz

Pfeffer

etwas Öl

 

Backrohr auf 210° Heißluft vorheizen.

Kartoffeln waschen, trocknen und rundum mit einer Gabel einstechen. Auf ein Blech mit Backpapier legen und 25 Minuten backen. 2 EL Butter schmelzen und die Kartoffeln damit einpinseln. Mit (grobem) Salz bestreuen und weitere 30-45 Minuten backen, je nach Größe der Kartoffeln. (stäbchenprobe hilft auch da)

In der Zwischenzeit die Zwiebel in etwas Öl anbraten, Hackfleisch zugeben und fein krümelig anbraten. Tomatenmark kurz mitrösten, dann mit etwas Wasser aufgießen und mit Paprikapulver, frisch gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 10 Minuten einkochen lassen.

Für den Sauerrahm Dip den Sauerrahm glattrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Fein geschnittenen Schnittlauch untermengen. Für den Curry Dip in einem kleinen Topf 1 EL Öl erhitzen und das Currypulver darin kurz anrösten. Alles in das Crème fraîche einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ofenkartoffeln der Länge nach aufschneiden und nach Geschmack mit Hackfleisch, geriebenem Käse, hartgekochten Eiern und Dips servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten