Sonntag, 10. November 2019

Hallo Herbst, ich mag dich! 〖Herbstfladen mit Bergkäse, Rosenkohl und Speck〗


(werbung)
wenn es draußen kälter wird, darfs auf meinem teller (oder brett) gern wieder etwas rustikaler werden. ich liebe herbstgemüse, speck, zwiebeln - und käse ja bekanntlich sowieso. deshalb habe ich versucht all das zu vereinen. herausgekommen ist ein würziger fladen aus selbstgemachtem teig mit bestem Vorarlberger Bergkäse* und herbstlicher note. das ganze ist im handumdrehen vorbereitet und im ofen, und deshalb meiner meinung nach auch bestens für einen abend mit freunden geeignet.


natürlich weiß ich, dass rosenkohl polarisiert, aber das ist nun einmal mein allerliebstes lieblingsgemüse. falls du unbedingt ersatz brauchst, weil dir rosenkohl partout nicht über die lippen kommt, könntest du ersatzweise auch auf romanesco, brokkoli oder blumenkohl zurückgreifen. die röschen musst du eventuell kurz blanchieren, sonst werden sie nicht gar. 



Herbstfladen mit Bergkäse, Rosenkohl und Speck


(4 Fladen)

400g Mehl
4 EL Olivenöl
1 Pr. Salz
½ Würfel Germ
ca. 200ml lauwarmes Wasser

300g Vorarlberger Bergkäse*, gerieben
20 Kohlröschen
150g Frühstücksspeck
1 rote Zwiebel
Thymian
Pfeffer

Mehl mit Salz und Olivenöl mischen. Germ im Wasser auflösen und zur Mehlmischung geben. Zu einem geschmeidigen Teig verkneten und 5 Minuten kräftig kneten. Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig ca. 1h gehen lassen.
Backrohr auf 200° Heißluft vorheizen.
Teig auf wenig Mehl zu 4 länglichen Fladen ausrollen und mit dem geriebenen Bergkäse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen backen, bis die Fladen goldbraun sind, das dauert ca. 15-20 Minuten.
In der Zwischenzeit die Kohlröschen putzen, waschen und halbieren. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Speck in grobe Stücke schneiden. Speck in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die halbierten Kohlröschen im Speckfett in der Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, nach 5 Minuten den Zwiebel dazugeben und so lange rösten, bis die Kohlröschen bissfest sind.
Die gebackenen Fladen pfeffern und mit Speck, Kohlröschen und Zwiebel belegen. Mit frischem Thymian bestreuen.


*dieser beitrag entstand mit freundlicher unterstützung von Vorarlberg Milch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten