Mittwoch, 10. Februar 2016

Was fürs Frühstück 〖Popcorn Granola〗

ruhig wars hier in letzter zeit. das liegt daran, dass ich im leben 1.0 grad ziemlich viel um die ohren hab. das gibts manchmal. aber trotzdem versuche ich, pausen zu nutzen. am liebsten kreativ natürlich. kürzlich stand mal wieder granolaproduktion auf dem programm. ich stehe ja auf "to go". deshalb richte ich ganz oft für den mann und mich ein frühstücksglas zum mitnehmen. da eignet sich granola mit naturjoghurt im mason jar super. und weil immer das gleiche langweilig ist, hab ich mal wieder was neues ausprobiert. unter stress habe ich manchmal die besten ideen. kennst du das?


damit ich die guten ideen nicht gleich wieder vergesse, habe ich immer ein kleines ideenbuch dabei. klar - ich hab auch eine liste am handy, aber ich kritzel doch lieber auf papier, muss ich sagen. meistens sogar nur auf post its, die ich dann in mein büchlein klebe.


kürzlich hatte ich also die idee mit diesem popcorn granola. ich hab mir notizen gemacht. allerdings war ich im stress und hab ziemlich schlampig geschrieben. wenn das entziffern der eigenen schrift zu einem rätsel wird, hat man was falsch gemacht, sag ich dir. aber zurück zum thema: ich mag popcorn nicht so besonders (außer in ausgefallenen spezialvarianten und hausgemacht). normalerweise. ich bin ja generell nicht so der knabberzeug-fan. in der frühstücksvariante hat es mich aber überzeugt. und die kombination mit erdnussbutter ist echt lecker.


Popcorn Granola


50g Popcornmais
2 EL Erdnussbutter
2 EL Rapsöl
150g zarte Haferflocken
150g kernige Haferflocken
1 Handvoll geschälte Erdnüsse
1 TL Zimt
Mark von 1/2 Vanilleschote

Popcornmais in einer Pfanne nach Packungsanleitung poppen lassen. 
Backrohr auf 175° vorheizen.
Haferflocken, Erdnüsse und Gewürze in einer Schüssel mischen. Erdnussbutter und Öl in einem kleinen Topf so lange erwärmen und umrühren, bis sich die Erdnussbutter verflüssigt hat. Die flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles sehr gut mit einem Gummispatel durchrühren. Granolamischung in eine mit Backpapier ausgelegt Form geben und im Backrohr 25 Minuten rösten. Dabei öfters durchrühren. Nach dem Auskühlen das Popcorn untermengen und luftdicht verpackt aufbewahren.


und müsli ist doch echt perfekt um gesund in die fastenzeit zu starten, oder? wie schauts da bei dir aus - hast du dir was vorgenommen?  


Kommentare:

  1. Das klingt und sieht echt lecker aus! Vor allem die Kombi von Erdnussbutter und Haferflocken. Und auch das Popcorn ist eine interessante Idee. Deine Vorliebe für handgeschriebene Notizen kann ich übrigens 100% nachvollziehen, auch wenn ich mir sehr gerne Sachen in mein Smartphone speichere, schreibe ich sie meistens zuerst irgendwie auf ein Blatt Papier :).

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr coole Idee liebe Nadin. Popcorn im Granola klingt toll, und dann noch mit Erdnussbutter - immer her damit. Nach Singapur hab ich mein "heimisches" Frühstücksmüsli auch wieder sehr lieb gewonnen, da gab es nämlich ganz typisch Nudeln in Sojasauce mit Hühnchen zum Start in den Tag. Bäh! Ich schick dir liebe Grüße, bis bald! Gitte

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool ist das denn?! Klingt einfach mega gut und die Bilder machen sofort Lust auch mal Granola selbst zu machen, vielen Dank für die schöne Inspiration.

    Elena

    AntwortenLöschen
  4. darf ich dich mal fragen, woher du diese wunderschöne Schale hast? :)

    AntwortenLöschen